Buch: Was wir sind und was wir sein könnten

Ein neurobiologischer Mutmacher.

Kreativität und Begeisterung statt Leistungsdruck und Stress – wie wir es schaffen, das zu entfalten, was in uns steckt.

Begeisterung ist Dünger fürs Gehirn. Doch immer mehr scheint uns als Individuenwie als Gesellschaft die Begeisterung abhanden zu kommen, weil sie in unserer Kultur gar nicht gefragt ist. Kein Wunder, dass “Burn-Out”, Depressionen und Demenz die Krankheiten unserer Zeit sind, dass wir uns vor Krisen nicht retten können.

Der bekannte Neurobiologe und erfolgreiche Autor Gerald Hüther plädiert für ein radikales Umdenken: Er fordert den Wechsel von einer Gesellschaft der Ressourcennutzung zu einer Gesellschaft der Potentialentfaltung, mit mehr Raum und Zeit für das Wesentliche.

2011, S. Fischer Verlag.

© 2018 Brot und Rosen. Impressum.