URLAUBSzeit = FREIzeit = REISEzeit!?

Urlaub = Bedeutung laut Duden: (in Betrieben, Behörden, beim Militär nach Arbeitstagen gezählte) dienst-, arbeitsfreie Zeit, die jemand [zum Zwecke der Erholung] erhält.

Ein paar Gedanken-Spielereien dazu:

  1. Wenn diese Zeit als „frei“ bezeichnet wird, ist man die restliche ARBEITSzeit dann „unfrei“…
  2. Erholen sich die Menschen in ihrem Urlaub, wenn sie im Stau stehen, den JET-Lag nur langsam überwinden und jeden Tag verplanen…
  3. Wir wissen zwar schon von Klimawandel & Co, aber im Urlaub blenden wir das schnell aus. Weil man will sich dann doch mal „was gönnen“…
  4. Ist es nicht ungerecht, dass es manchen privilegierten Menschen vorenthalten ist, den Luxus eines Urlaubs oder eine Reise zu konsumieren…
  5. Viele Menschen besitzen große Häuser (oder mehrere), die sie aber kaum bewohnen (Arbeit, Freizeitprogramm, Wochenendeausflüge, Reisen) …
  6. Die Leute jammern über zu wenig Geld, zu teure Preise – aber würden sie auch bescheidener sein und bei manchen „Luxus-Dingen“ sparen …
  7. Wenn das ganze Leben für sich eine Reise wäre – was ist mein/dein/unser Ziel?

Ich liebe es immer mehr zu Fuß zu gehen und mit dem Rad zu fahren. Ich mag es, die Entschleunigung, die Bewegung meines Körpers, die Luft um mich herum zu spüren. Schon Bus, Zug und auch Auto schränken in gewissen Maßen ein und die Geschwindigkeit ist viel höher, als das „menschliche Maß“.

Ich habe schon viele Reisen gemacht – nun habe ich das Gefühl, dass ich auch im kleinen reisen kann. Um Freunde und Bekannte zu treffen. Um die Strecke zum Bahnhof zu fahren. Um Einzukaufen. – Ich entdecke dabei sehr viel, auch schon bei mir bekannten Wegen. Es ist die Ruhe, die Zeit und die Neugierde auf Unbekanntes, die mich immer wieder weiter suchen lässt und Freude auf’s Entdecken macht. Mein ganzes Leben ist eine Reise für sich – und es ist jeden Tag aufs neue spannend, was mich erwartet und wohin mich meine Seele führt…

Und meine größte Freiheit: Darüber selbst bestimmen zu können – und meinen Impulsen zu folgen!

 

2 Kommentare zu “URLAUBSzeit = FREIzeit = REISEzeit!?

  1. oti 7:2726. September 2016

    Hej!

    hm…

    Zu § 1: Freiheit hat man durch Autonomie und endet dort wo der Freiheitsraum eines anderen beginnt.
    Zu § 2: Meine (Nacht-)Züge stehen selten im Stau. Ferner, wenn die Menschen/Familien ihre Zeit besser planen würden, hätten sie keinen Stau.
    Zu § 3: Aller Umweltschutz hat keinen Sinn, wenn man herumfliegt, was auch die frage nach dem Jet -lag in § 2 beantwortet.
    Zu § 4: Da stellt sich die frage, ob die Bürger mündig sind, und warum sie nichts dagegen unternehmen.
    Zu § 5: Ich hätte gern ein Apartment in Turin…
    Zu § 6: Stadtrundenfahren und unsinniges schoppen, Mitgliedsbeiträge in Fitnesscentern… dafür ist immer Geld da!
    Zu § 7: Ein paar Reiseziele hätte ich noch bevor das alles endet…

    Im November fahre ich nach Turin, im Dezember habe ich ein Phänomenologie-Seminar in Deutschland, das erreiche ich alle mit dem Zug…. ;D

    Liebste Grüße…. Bussi…

    oti

  2. Margt 10:318. Mai 2017

    ja zu 1. – 7.!;_)
    Drum freu ich mich auf nächste Woche „Freiheit“und Wandern von hier weg in den Westen – noch nicht wissend, wo wir ankommen, schlafen, … Das mag ich am Reisen;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 Brot und Rosen. Impressum.