ARGUS Steiermark – Die Radlobby

logo_argus_steiermark
Eintrag kontaktieren

Eintrag Anbieter kontaktieren.

Um mehr über dieses eintrag zu erfahren, füllen Sie bitte das folgende Formular aus. Die Nachricht wird dann direkt an den eintrag Ersteller gesendet.

Ziel: Was wir erreichen wollen

Mensch, Stadt und Natur leiden immer mehr an den Folgen zunehmender Motorisierung: Lärm, Abgase, Staub, Unfallgefahr und der mangelnde Platz in unseren Städten. Nur die konsequente Förderung der Umweltverbund-Verkehrsmittel (Gehen, Fahrrad, öffentlicher Verkehr) kann die Autobenutzung wieder auf ein verträgliches Maß reduzieren.

Radfahren ist schnell: Im städtischen Bereich ist das Fahrrad allen anderen Verkehrsmitteln überlegen, da Staus und Parkplatzsuche, Wartezeiten beim Umsteigen und Fußwege (zum Parkplatz, zur Haltestelle, beim Umsteigen) entfallen.

Viele Menschen erkennen das und handeln: In Graz hat sich seit den 1980er-Jahren der Anteil der mit dem Fahrrad zurückgelegten Wege auf  14,5% fast verdoppelt. Diese positive Entwicklung gilt es im Interesse von Menschen und Umwelt weiter zu verstärken. Dazu bedarf es eines fahrradfreundlichen Klimas und der Verbesserung der Infrastruktur. Die ARGUS hat sich die Aufgabe gestellt, mit Nachdruck an diesem Ziel zu arbeiten, seit einigen Jahren auch verstärkt außerhalb der Landeshauptstadt. Eine große Unterstützung dabei ist das Bewusstsein, österreichweit für tausende Mitglieder zu sprechen.

ARGUS ist auch Teil der RADLOBBY Österreich, die seit 2013 die nationale und internationale Interessensvertretung wahrnimmt.

Aktivitäten: Wie wir dorthin kommen wollen

Einerseits betreiben wir Lobbyarbeit und sind in ständigem Kontakt zu den Verkehrsverantwortlichen in Stadt und Land, andererseits machen wir verschiedene Aktionen direkt für RadlerInnen, wobei unser Schwerpunkt bei den Alltagsfahrten liegt:

  • Die Planung und der Bau von Radverkehrsanlagen werden kritisch begleitet, insbesondere die in Graz allgegenwärtigen kombinierten Geh-/Radwege.
  • Einmal pro Monat besprechen wir mit dem Grazer Radverkehrsbeauftragten direkt die Anliegen der Grazer RadlerInnen.
  • Die ARGUS Steiermark ist in ständigem Kontakt mit den Radverkehrsverantwortlichen des Landes und war auch bei der im Sommer 2016 präsentierten „Radverkehrsstrategie 2025“ aktiv eingebunden.
  • „Technical Tours“: Auch in kleineren Gemeinden sind wir gemeinsam mit Verantwortlichen aus Land und jeweiliger Gemeinde unterwegs, um den Status Quo und das Verbesserungspotenzial für den Alltagsradverkehr auszuloten.
  • „Licht und Technik“: Seit Jahren gibt es diese Aktion, gemeinsam mit der Grazer Polizei und Bicycle. Dabei wird die Ausrüstung der Grazer RadlerInnen unter die Lupe genommen. Kleine Reparaturen werden sofort durchgeführt, lediglich Ersatzteile müssen von den RadlerInnen bezahlt werden.
  • „Steiermark radelt zur Arbeit“: Auch diese Aktion hat lange Tradition. Jedes Jahr „sammeln“ ab Mai beim größten Radevent Österreichs ArbeitsradlerInnen Radltage. Unter allen, die mindestens 50 % der persönlichen Arbeitstage geradelt sind, werden schöne Preise verlost.
  • Auch die Förderung des touristischen und Freizeit-Radelns ist uns ein Anliegen und findet in einem eigenen kleinen Touren- und Ausflügeprogramm, von der „Bärlauchtour“ im Frühjahr bis zur „Sturm & Kästn-Tour“ im Herbst, seinen Niederschlag.

Beteiligung: Wie du dich einbringen kannst

Grundsätzlich sind wir ein Verein für Menschen, die das Fahrrad als Alltagsverkehrsmittel verwenden.

Wenn Du Dich in diesem Sinne engagieren möchtest, gibt es zahlreiche Möglichkeiten: Für unsere Aktionen brauchen wir immer wieder freiwillige HelferInnen, daneben gibt es auch jeden zweiten, dritten und vierten Dienstag im Monat unseren Stammtisch, jeden ersten Dienstag im Monat unser Arbeitstreffen. Natürlich kannst Du uns auch jederzeit eine E-Mail schicken.

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Bitte anmelden oder registrieren um einen Beitrag hinzuzufügen.

© 2017 Brot und Rosen. Impressum.